Stiftung

Die Stiftung SAPA sammelt, dokumentiert, archiviert und verbreitet in der Schweiz produzierte, mit der Schweiz in Verbindung stehende oder für sie bedeutende Werke aus dem Bereich der Darstellenden Künste (Tanz, Theater, Performance). All diese Dokumente bilden die Helvetica der Darstellenden Künste.

Der inszenierte Augenblick ist flüchtig, dessen Spuren finden sich in schriftlichen Dokumenten, Videoaufzeichnungen, Skizzen und Zeichnungen, Modellen und Objekten. Diese gilt es aufzubewahren und für heutige und künftige Generationen sicht- und nutzbar zu machen. Somit versteht sich die Stiftung als Institution im Dienste der Wissenschaft und Forschung sowie des Kulturschaffens und der Vermittlung der Tanz- und Theaterkultur an die Gesellschaft.

SAPA ist am 1. Januar 2017 aus dem Zusammenschluss zweier Institutionen entstanden:

  • Das Schweizerische Tanzarchiv, das wiederum aus dem Zusammenschluss der Archives suisses de la danse (gegründet 1993 von Jean Pierre Pastori in Lausanne) und der mediathek tanz.ch (gegründet 2005 von Wolfgang Brunner und Eva Richterich in Zürich) hervorgegangen ist.
  • Die Schweizerische Theatersammlung STS, gegründet 1927 als Privatinitiative von Theaterakteuren, wurde 1978 in eine Stiftung (mit drei öffentlichen Stiftungsträgern und der Schweizerischen Gesellschaft für Theaterkultur SGTK als Mitstifterin) überführt.

Über diesen Link können Sie die Statuten der Stiftung SAPA downloaden: Statuten

Stiftungsrat

Der Stiftungsrat sorgt als oberstes Organ der Stiftung SAPA dafür, dass die Stiftungsziele verfolgt und erreicht werden.

Der Stiftungsrat ist das strategische Exekutivorgan der Stiftung und delegiert die operative Gesamtleitung an die Direktion. Der Stiftungsrat wird für eine Amtsdauer von drei Jahren gewählt, mit der Möglichkeit der Wiederwahl für zwei weitere Amtsperioden. Der Stiftungsrat setzt sich zusammen aus Fachpersonen der Bereiche, in denen die Stiftung SAPA tätig ist. Dies betrifft insbesondere die Bereiche Archiv und Dokumentation, Informationstechnologie, Forschung und Vermittlung sowie Kommunikation.

Jacques Cordonier, Präsident

Chef der Dienststelle für Kultur des Kantons Wallis

Prof. Dr. Christina Thurner

Professorin für Tanzwissenschaft, Institut für Theaterwissenschaft, Universität Bern

Paola Gilardi

Journalistin und Publizistin, Co-Präsidentin der Schweizerischen Gesellschaft für Theaterkultur

Anne-Catherine Sutermeister

Beraterin in Kulturpolitik und Management

Stefan Länzlinger

Leitung Abteilung Archiv, Schweizerisches Sozialarchiv

Thomas Tribolet

Rechtsanwalt

Alain Dubois

Kantonsarchivar, Staatsarchiv Wallis

Yan Duyvendak

Künstler und Performer

Adrian Balmer

Verwaltungsdirektor Luzerner Theater

Team

Die drei SAPA-Geschäftsstellen und ihre 19 qualifizierten Mitarbeiter/innen stehen unter Verantwortung der Direktorin Beate Schlichenmaier.

Das Team vereint insgesamt 10 Vollzeitäquivalente auf sich.

Unterstützt werden sie von temporären Mitarbeitenden sowie einem Stab von Ehrenamtlichen, welche ihre hohe Fachkompetenz in Spezialbereichen unentgeltlich zur Verfügung stellen.

Im Bereich Ausbildung bietet SAPA Praktikumsplätze für angehende Fachfrauen /-männer Information und Dokumentation an und sowie nach Absprache weitere Praktikumsmöglichkeiten in diesem Sektor.

SAPA engagiert sich ebenso in der beruflichen und sozialen Integration und ist Partner der folgenden Institutionen:

Kompetenzzentrum ArbeitSintegrA Zürich
Stellennetz, Fachstelle für Arbeitsintegration Zürich
HEKS Visite Zürich-Schaffhausen
Benevol Bern
Diaconis Berner Stellennetz
GEWA

Beate Schlichenmaier

Direktorin

Céline Bösch

Co-Leiterin Archiv, Dokumentation, Bibliothek, LAUSANNE

PD Dr. Heidy Greco

Leiterin Vermittlung und Wiss. Dienstleistungen, Wiss. Netzwerke und Forschung, BERN

Urs Kaiser

Co-Leiter Archiv, Dokumentation, Bibliothek, BERN

Patricia Leroy

Leiterin Human Ressources, LAUSANNE

Katrin Oettli

Leiterin Konservierung, Digitalisierung, ZÜRICH

Peggy Tschirren

Leiterin Administration, Kommunikation, BERN

Birk Weiberg

Leiter Online Plattform, Digital Humanities, BERN

Angelika Ächter

Fachspezialistin Oral history, Valorisierung, ZÜRICH

Andri Beyeler

Fachmann I+D Dokumentation, BERN

Fiona Daniel

Mitarbeiterin Archiv, LAUSANNE

Beatrice Diel

Fachspezialistin Archiv, ZÜRICH

Andrea Ehrat

Fachspezialistin Videokonservierung, ZÜRICH

Géraldine Feller

Fachspezialistin Konservierung Langzeitarchivierung, ZÜRICH

Simona Generelli

Fachspezialistin I+D, BERN

Annika Hossain

Mitarbeiterin Administration, Kommunikation, Fundraising, ZÜRICH

Agnès Küpfer

Fachfrau I+D Archiv, LAUSANNE

Silvia Neukomm

Fachspezialistin Bibliothek, BERN

Hans Oppliger

Mitarbeiter Zentralverband Schweizer Volkstheater, BERN

Dr. Ursula Pellaton

Fachreferentin, ZÜRICH

Héloïse Pocry

Fachspezialistin Doku-mentation & Bibliothek, LAUSANNE

Alina Weber

Mitarbeiterin Rechnungswesen, Administration, LAUSANNE

Simone Gfeller

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Forschung, BERN

Julia Wehren

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, ZÜRICH

Bernard Amsler

Radmila Brunner

Roland Grimm

Christian Schneeberger

Brigitte Schrade

Regula von Greyerz

Kontakt

Stiftung SAPA, Schweizer Archiv der Darstellenden Künste

Schanzenstrasse 15
3001 Bern

 031 301 52 52

Mittelstrasse 43
3012 Bern

Öffnungszeiten:

Telefonische Anfragen:
Dienstag bis Freitag
9-17 Uhr
Rechercheberatung:
Mittwoch und Donnerstag
12-17 Uhr (Schanzenstrasse)
12-15 Uhr (Mittelstrasse)
Bibliothek (Mittelstrasse):
Mittwoch und Donnerstag
12-17 Uhr
Museum:
Samstag und Sonntag
11-16 Uhr

Avenue Villamont 4
1005 Lausanne

 021 323 77 48

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag
9-12 Uhr, 14-17 Uhr

Stiftung SAPA, Schweizer Archiv der Darstellenden Künste
Limmatstrasse 265
8005 Zurich

 043 205 29 02

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
10-12 Uhr, 14-16 Uhr

Partner

SAPA dankt seinen Förderern und Kooperationspartnern:

UBS Stiftung für Kultur | Coromandel-Stiftung

Netzwerk

SAPA pflegt einen regen Austausch mit nationalen und internationalen Institutionen, die dem Kulturerbe verpflichtet sind: