Eine Tanzstunde mit Jean Deroc

Eine Video-Installation & Hörspiel-Performance

Kunsthaus Zofingen

Ausstellung vom 01. Dezember 2018 bis 13. Januar 2019

Live-Performance mit Bruno Spörri am 1. Dezember 2018 (19:00) & 5. Januar 2019 (19:30)

Eine Tanzstunde mit Jean Deroc ist eine Interpretation zur Arbeit des Schweizer Choreografen Jean Deroc (*1925 – † 2015) aus der heutigen Sicht des jungen Pop-, Theater- und Videokünstlers Fabian Chiquet. Die Inszenierungen im Kunsthaus Zofingen sind keine linearen Geschichtsstunden oder Präsentationen von Derocs choreographischer Arbeit, sondern tragen vielmehr seinem Wesen Rechnung und zeigen seine Bedeutung für die zeitgenössische Tanzszene. Entstanden ist ein Hörspiel, das man zwei Mal live erleben kann, sowie eine Installation aus mehreren Videoportraits mit Wegbegleitern Derocs, die aufzeigen was für ein einnehmender und begeisterungsfähiger Mensch er war.

Videoportraits:
Armin Wild / Christina Meyer / Daniell Ficola / Georg Weber / Monika Linder / Markus Bühlmann / Evi Birmele / Bruno Spoerri

Ein Hörspiel von Fabian Chiquet mit der Musik von Bruno Spörri & Benj Hartwig.

Informationen

Datum: Samstag, 1. Dezember 2018 um 19:00 | Samstag, 5. Januar 2019 um 19:30
Ort: Kunsthaus Zofingen, General-Guisan-Strasse 12, 4800 Zofingen
Mehr Informationen: Fabian Chiquet

Image: L’après-midi d’un faune, Peñiscola (Spanien) 1953
Source : Sylvia Garcia (Hg.), Jean Deroc – Ein Leben für den Tanz, Baden: Baden-Verlag

2018-12-26T17:38:39+00:00